"einer der meistbeachteten Kritiker im deutschsprachigen Raum"

Schweizer Fernsehen SRF (Juni 2019)  

 

 

Blick über die Grenze 

 

* Polifemo. Nicola Porpora. 

Opéra national du Rhin, Strassburg.

 

Die Opernhäuser von Lille (237'000 Ew., mit dem Umland eine Million) und Strassburg (292'000 Ew., mit dem Umland 800'000) haben sich zusammengetan, um 289 Jahre nach der Uraufführung in London Nicola Porporas dreiaktige Opera seria "Polifemo" zur französischen Erstaufführung zu bringen. Sie haben dafür Le Concert d'Astrée engagiert. Das Ensemble, gegründet im Jahr 2000, hat sich europaweit einen Namen gemacht in der Interpretation von Barockmusik. Die Gesangssolisten (allesamt Stimmakrobaten) singen an den ersten Häusern. Und der ganze Aufwand führt zum Fazit: Interessant, aber langweilig.

> lesen

 

Aktuelles Theater in Paris

> zu den einzelnen Kritiken

> durchs Ganze scrollen

Daneben München, Augsburg, Wien, Strassburg.

> lesen

 

 

Bern, Biel und Solothurn   

 

* Pagliacci. Ruggero Leoncavallo.

Theater Orchester Biel Solothurn.

 

Der Premierenapplaus war überwältigend. Die Geschichte der Leidenschaften, die zu Mord und Tod führen, hat das Bieler Publikum hingerissen. Es genoss den Kontrast zwischen grosszügig auffahrenden Chorszenen, bravourösen Akrobatik­nummern, grotesken Clownsmasken und dem blutigen "Ernst des Lebens" – jener Mischung folglich, die Ruggero Leoncavallo im Jahr 1892 seinen grössten (und einzigen) Opernerfolg eingetragen hat. Inzwischen aber ist die Zeit weitergeschrit­ten. Seit MeToo sind Liebeserpressung mit der Waffe, Einschüch­­terung, Drohung, Rivalenmord und Femizid heikle Themen. Beäugt von Politik und Medien, wagt heute kein deutsches Theater mehr, die "Pagliacci" zu bringen, ohne sie zu "problematisieren". Biel/Solothurn aber, auf der Grenze zum französischen Kulturraum, zeigt das "dramma" noch, zum Entzücken seiner Zuschauer, unbelastet vom gegenwärtigen Zeit-Trend weitgehend "werktreu".

> lesen/hören

 

 

** Fabian. Erich Kästner.

Theater Orchester Biel Solothurn. 

 

Zur Troisième sind ein paar Klassen aus dem Wallis nach Biel gekommen. Der professionelle Zuschauer denkt: "Hoffentlich gefällt ihnen die Vorstellung! Es wäre schön, wenn die jungen Menschen mit 'Fabian' für die lebendige Kunst des Theaters gewonnen werden könnten!" Die Inszenierung zeigt Schmiss und Tempo. Sie liefert viel Musik. Die Darstellungsweise ist schräg. Beim Thema Sex gehen die Darstellerinnen den Männern an die Wäsche. Das dürfte doch den Jungen gefallen, oder? Die Bangnis vergeht lange nicht. Aber je vertrauter einem die Personen werden, desto stärker beginnt die Geschichte zu wirken. Dem professionellen Zuschauer treibt sie Tränen in die Augen. Und die Walliser? Der Kritiker hat sie vergessen. Für ihn zählte nur noch "Fabian".

> lesen/hören

 

 

* Zeit für Freude. Arne Lygre. (SEA)

Bühnen Bern. > lesen/hören 

 

Die Physiker. Friedrich Dürrenmatt.

Bühnen Bern. > lesen/hören

  

Jenufa. Leoš Janáček.

Konzert Theater Bern. > lesen/hören 

 

** Cyrano. Edmond de Rostand.

Theater Orchester Biel Solothurn. > lesen/hören 

 

*** Blutbuch. Kim de l'Horizon.

Bühnen Bern. > lesen/hören 

 

* Eurotrash. Christian Kracht. (SEA)

Bühnen Bern. > lesen/hören 

 

Heidi feiert Weihnachten. Fabian Müller. (UA)

Theater Orchester Biel Solothurn.  > lesen/hören 

 

* Das kurze Leben der Fakten. Jeremy Kareken et al. (SEA)

Theater Orchester Biel Solothurn. > lesen/hören 

 

** Roméo et Juliette. Charles Gounod.

Bühnen Bern. > lesen/hören 

 

* The Rake's Progress. Igor Strawinsky.

Theater Orchester Biel Solothurn. > lesen/hören 

 

Switzerland. Joanna Murray-Smith.

Theater Orchester Biel Solothurn. > lesen/hören 

 

** Macbeth. William Shakespeare.

Bühnen Bern. > lesen/hören 

 

*** Tosca. Giacomo Puccini.

Bühnen Bern. > lesen/hören 

 

** Molières Amphitryon. Nach der französischen Komödie.

Bühnen Bern. > lesen/hören 

 

* Choc! Die Süssigkeit der Götter. Dominique Ziegler. (UA)

Theater Orchester Biel Solothurn. > lesen/hören 

 

Le Chalet suisse. Le Chalet/Betli. Adpolphe Adam/Gaetano Donizetti.

Theater Orchester Biel Solothurn. > lesen/hören

 

*** Ein Leben. Annie Ernaux.

Bühnen Bern. > lesen/hören 

 

* Stiller. Max Frisch.

Theater Orchester Biel Solothurn. > lesen/hören

 

 
Die Sterne

> zur Erklärung

 

Spielpläne

> Bern

> Biel/Solothurn

 

Saison 22/23
in Bern, Biel 
und Solothurn

> lesen/hören 

 

Blick über die Grenze 22/23

> lesen/hören

 

Vom selben Autor

> Dialog mit Abwesenden 

Die Stimme der Kritik für Bümpliz und die Welt 0